FAQ – Marktforschung in Zeiten von Corona

Kontakt | Anfragen „Rund um Corona“
31. März 2020

Häufig gestellte Fragen und deren Antworten:

Welche Änderungen haben sich also nun für uns und unsere Branche durch die Corona-Pandemie ergeben? 

Zunächst einmal sehen wir uns in der Verantwortung, uns und andere nicht unnötigen Risiken auszusetzen. Deshalb haben wir beschlossen, alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von zu Hause arbeiten zu lassen, bleiben aber selbstverständlich wie gewohnt telefonisch und per E-Mail erreichbar. Hiermit befolgen wir auch die Empfehlungen des ADM (Arbeitskreis deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.), dessen Mitglied wir sind, zum Umgang mit der aktuellen Situation. 

Wie wird sichergestellt, dass es zu keinen Ausfällen kommt? 

Auch unsere Interviewer und Interviewerinnen arbeiten von zu Hause aus und das weiterhin auf unserem System, sodass alle Qualitätsansprüche nach wie vor voll erfüllt werden. Da die IFF schon immer technische Lösungen für die Aufrechthaltung der durch die ISO Zertifizierungen und durch die 

Berufsverbände entwickelten Branchenstandards genutzt hat, hat sich bis auf die physische Anwesenheit unserer Angestellten eigentlich nicht viel verändert. So werden weiterhin Monitorings der Interviews durchgeführt, es findet weiterhin ein reger Feedbackaustausch mit unseren Interviewern und Interviewerinnen statt und das Supervisor Team und die Leitung des Feldmanagements stehen unserem Team wie gewohnt für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Die technischen Gegebenheiten für die Home Office Arbeit wurden im Rahmen unseres Umzugs von Ulm nach Frankfurt im Herbst 2018 bereits auf den neuesten Stand gebracht, als langjährige Interviewer und Interviewerinnen aus Ulm über die Home Office Arbeit weiterhin Bestandteil unseres Tagesgeschäfts blieben. Infolgedessen mussten wir das Rad nicht neu erfinden, sondern die technischen Voraussetzungen lediglich nun auch auf den Frankfurter Standort ausweiten. 

Somit können wir garantieren, dass Ihre Projekte aus technischer Sicht zu 100 % weiter durchgeführt werden und das von allen drei Niederlassungen der IFF Group aus in Frankfurt, Palermo und London. 

Und wie wirkt sich die Corona-Krise auf das Antwortverhalten der Befragten aus? 

Das Tagesgeschäft und auch unsere Projekte laufen uneingeschränkt weiter und im gewohnten Umfang, sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich. Wir konnten somit in den letzten Tagen und Wochen bereits erste Erkenntnisse zur Validität der Daten erlangen und konnten beobachten, dass trotz der Corona-Krise weiterhin valide Antworten erwartet werden können. Wir konnten bisher keinen Bias unserer Befragten in unseren Umfrageergebnissen erkennen, insbesondere in Fragestellungen, die keinen direkten Bezug zur Corona-Pandemie haben. Selbstverständlich spiegelt sich die Auswirkung der Corona-Krise bspw. in Trackingstudien wider, allerdings sind diese darauf ausgelegt, auch den Effekt der aktuellen Situation zu messen und zu analysieren, sodass die Erhebungen dennoch valide Ergebnisse liefern. 

Welche Alternativen stehen für die F2F-Forschung zur Verfügung?

Auch hier legt der ADM nahe, Interviews entweder zu verschieben, was sicherlich nicht unbedingt in Ihrem Interesse oder dem Ihrer Auftraggeber ist, oder alternativ die F2F-Forschung vorübergehend telefonisch oder online durchzuführen, um dem Gebot der sozialen Distanzierung nachzukommen. 

Bereits in der Vergangenheit hat die IFF im Bereich der Telefonie und der Online-Befragung, teilweise auch unter Einbezug der sozialen Medien, qualitative Studien durchgeführt, sodass wir uns sicher sind, dass wir im gemeinsamen Austausch eine für Sie adäquate Alternativlösung für Ihre Studie finden werden! 

In den letzten Woche stieg die Erreichbarkeit und Teilnahmebereitschaft von Befragten an, insbesondere im Bereich der Telefonie, denn viele Menschen befinden sich nun den größten Teil des Tages zuhause und sehen einer Abwechslung vom allgegenwärtigen Thema der Corona-Pandemie entgegen. 

Auch andere Erhebungsmethoden (wie bspw. das Social Media Recruiting) bleiben von der aktuellen Krise unberührt. 

Welche Themen und Zielgruppen können im Moment besonders gut beforscht werden? 

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Zielgruppen, sowohl im B2B- als auch im B2C Bereich, aktuell sehr gut erreichbar sind, da sich viele Menschen zuhause bzw. im Home Office aufhalten und sich freuen, ihre Langeweile in den eigenen vier Wänden zu verringern. Die Erreichbarkeit für telefonische Interviews und auch die Teilnahmebereitschaft steigen derzeit sogar an. 

Auch im Bereich der Online-Befragungen konnten wir dieses Phänomen beobachten. Selbstverständlich bietet die Corona-Krise und die Ausnahmesituation, in der wir uns derzeit befinden, auch das Potenzial für neue Forschungsthemen, denn die Auswirkungen der Pandemie sind allgegenwärtig und somit können die Effekte auf die Gesellschaft, die Konsumenten, die Mediennutzung erforscht werden. 

Wo können derzeit Forschungsprojekte durchgeführt werden? 

Die Corona-Pandemie wirkt sich global aus. Nichtsdestotrotz können in vielen Ländern nach wie vor Forschungen durchgeführt werden. Auch viele unserer langjährigen Partnerinstitute sind bereits auf technische Home Office Lösungen umgestiegen, sodass auch in anderen Regionen dieser Welt Studien durchgeführt werden können. 

Fazit 

Insgesamt konnten wir beobachten, dass die Teilnahmebereitschaft unserer Befragten in der derzeitigen Situation besonders hoch ausfällt und es keinen Grund zur Annahme gibt, dass die Antwortqualität an Validität verliert. 

Es gibt viele Möglichkeiten, auch in Zeiten dieser Corona-Krise, relevante Forschungsergebnisse zu erzielen. Sollten Sie Fragen zu unseren Maßnahmen haben oder ein Projekt mit uns besprechen wollen, sei es im quantitativen oder im qualitativen Bereich, so stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

By continuing to use our website, you give consent to the use of cookies. Data protection declaration // Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen